StartseiteMitarbeiterLeistungsspektrumLabor- und FelduntersuchungenProjekteStellenangebote


Labor- und Felduntersuchungen

Labor

Korngrößenverteilung (DIN 18123)

  • Siebanalyse, trocken (Korndurchmesser 0,06 - 63 mm)
  • Siebanalyse, nass (Korndurchmesser 0,06 - 63 mm), bis 7 kg Probenmasse
  • Schlämmanalyse (Korndurchmesser 0,002 - 0,06 mm)

Wassergehalt und Zustandsform

  • Wassergehalt (DIN 18121, Teil 1)
  • Fließ- und Ausrollgrenze (DIN 18122, Teil 1)
  • Schrumpfgrenze (DIN 18122, Teil 2)
  • Wasseraufnahmevermögen nach ENSLIN (DIN 18132)

Kalkgehalt und organische Bestandteile

  • Kalkgehalt nach SCHEIBLER (DIN 18129)
  • Bestimmen des Gehaltes an organischen Bestandteilen (durch Oxidation mit H2O2)

Dichtebestimmung und Proctorversuch

  • Korndichte mittels Pyknometer (DIN 18124)
  • Korndichte mittels Messzylinder (z.B. Grobkies)
  • Feuchtdichte einer Sonderprobe im Entnahmezylinder, Feuchtdichte durch Tauchwägung an bindigen Erdstoffen, Steinen, usw., Feuchtdichte durch Bodendensitometer bzw. durch Sandersatzverfahren
  • Lockerste und dichteste Lagerung (Schlaggabelverfahren, DIN 18126)
  • PROCTOR-Versuch (DIN 18127) mit Bestimmung des optimalen Wassergehaltes; Proctorgerät d = 10 cm, 15 cm und 25 cm

Wasserdurchlässigkeit

  • Durchlässigkeitsversuch mit fallender Druckhöhe (bindige Böden, DIN 18130)
  • Durchlässigkeitsversuch mit konstanter Druckhöhe (nichtbindige Böden, DIN 18130)
  • Wasserschluckwert (DIN 18035)

Eindimensionales Verformungsverhalten (Druck-Setzungsversuch)

  • Kompressionsversuch bis zu 6 Laststufen; d = 80 mm, Belastung bis 800 kN/m²
  • Kriechversuch

Scherfestigkeit (DIN 18136 und 18137)

  • Weggesteuerter Rahmenscherversuch (3 Einzelversuche) an nichtbindigen Böden
  • Weggesteuerter Rahmenscherversuch (3 Einzelversuche) an bindigen Böden (mit Vorkonsolidierung der Proben)
  • Labor-Drehflügelversuch (3 Einzelversuche) an weichen bindigen Böden
  • Einaxialer Zylinderdruckversuch an bindigen Böden, d bis 150 mm
  • Triaxialversuch (3 Einzelversuche) an nichtbindigen Böden; Seitendruck bis max. 1000 kN/m² (mit Endflächenschmierung, ohne Sättigungsdruck und Porenwasserdruckmessung), d = 35 mm, 70 mm und 120 mm
  • Triaxialversuch (3 Einzelversuche) an bindigen Böden; Seitendruck bis 1000 kN/m² (mit Endflächenschmierung, Sättigungsdruck und Porenwasserdruckmessung), UU, CU, CD-Versuch,
    d = 35 mm, 70 mm und 120 mm
  • Triaxialversuch zur Ermittlung der Kriecheigenschaften bindiger Böden nach der Sprungtechnik

Feld

Baggerschürfe

  • Geotechnische Begleitung und Auswertung
  • Koordinierung und Rechnungsprüfung der Baggerarbeiten
  • Ausführen von Versickerungsversuchen

Rammsondierung (DIN 4094), Flügelsondierung (DIN 4096) und Kleinbohrung (DIN 4021)

  • Rammsondierung mit der Leichten Rammsonde DPL10 und DPL5
  • Rammsondierung mit der Mittelschweren Rammsonde DPM
  • Rammsondierung mit der Schweren Rammsonde DPH
  • Drehflügelversuch
  • Kleinbohrung (Rammkernbohrung, d = 40 bis 80 mm, einschl. Bohrkernansprache)

Plattendruckversuch (DIN 18134)

  • Plattendruckversuch d = 30 cm
  • Plattendruckversuch d = 60 cm

Sonstige Feldarbeiten

  • Herstellen von Grundwassermessstellen, Messung und Auswertung
  • Einmessen von Aufschlusspunkten nach Lage und Höhe (von in der Nähe vorhandenen Festpunkten aus)
  • Kabelerkundung
  • Durchbohrung von Betonböden (Beton, Stahlbeton), um Rammsondierungen bzw. Kleinbohrungen ausführen zu können, bis höchstens 350 mm Bohrtiefe

Kernbohrung durch qualifizierte Bohrunternehmung

  • Fachtechnische Begleitung der Bohrarbeiten
  • Ausschreibung, Koordinierung und Rechnungsprüfung von Bohrarbeiten

Inklinometermessungen

  • Erstellen des Messkonzepts und -programms,  Durchführung und Auswertung der Messungen

© 2008 Ingenieurgruppe Geotechnik
Impressum | Datenschutz |Sitemap